Warped Meta – Legacy nach Khans of Tarkir

Treasure cruise

To ban or not to ban….

Während in den USA gerade 4003 Spieler den Legacy Grand Prix bestritten und gefühlt 1000 Delver of Secrets zu Insectile Aberration gleichzeitig geflippt sind, fanden sich knapp 20 Spieler im ASL ein und spielten selbst ein Legacy Turnier. Es ist nicht die beste Eigenschaft immer nur über seine Erfolge zu schreiben, darum vorab Entschuldigung für meine Blogfaulheit die letzte Zeit.

Eine Erschütterung ging mit Kahns of Tarkir durch das Meta. Vielleicht größer als die Welle die Deathrite Shaman und Abrupt Decay nach Return to Ravnica geschlagen haben. Mit dem neuen Ancestral´s Recall aka Treasure Cruise und Dig Through Time verändert sich alles.
Auffällig sind folgende Symptome:

• Es werden weniger Wasteland gespielt.

• Der Landcount sinkt auf teilweise 16 in Nicht-Combo-Decks.

• Blaue Decks dominieren noch mehr.

• Red Elemental Blast oder Pyroblast im Maindeck sind daher vollkommen legitim geworden.

• Um möglichst schnell den ersten Delve Spruch auszuspielen, werden Cantrips hintereinander weg gespielt, wie nichts Gutes.

• Sudden Shock ist eine gute Karte. (s. auch Top 8 GP New Jersey)

Welcome to my Lab

In der letzten Vergangenheit habe ich mit drei Listen experimentiert:

The Lab....

The Lab….

1) UWR Control

Dieses Deck spielt keine Counterbalance mehr. Dafür aber absurd viele Counterspells, Removal, PonderBrainstorm und vier Dig Through Time. Was ein wenig fehlt, sind Win-Conditions. Die sind auch überbewertet. Zumindest, wenn einem ein Unentschieden genügt.

Silver Bullet ist der Moat. Viele Decks können einen liegenden Moat nicht mehr handeln. Casting Cost 4 und die Tatsache, dass es keine blaue Karte ist, scheint das große Geheimnis des Formats zu sein.

Deckliste

Gold Digger

Artifacts (2)
Engineered Explosives

Enchantment (1)
Moat

Instant (23)
Swords to Plowshares
Counterspell
Force of Will
Brainstorm
Pyroblast
Dig Through Time
Spell Pierce

Socery (8)
Ponder
Preordain
Pyroclasm
Treasure Cruise

Planeswalker (3)
Jace, the Mind Sculptor

Creatures (3)
Snapcaster Mage
Vendilion Clique

Lands (21)
Tundra
Volcanic Island
Plains
Island
Flooded Strand
Mountain
Scalding Tarn
Arid Mesa
Academy Ruins
Sideboard (15)
Vendilion Clique
Flusterstorm
Wear // Tear
Surgical Extraction
Blood Moon
Pithing Needle
Red Elemental Blast
Blue Elemental Blast
Pyroclasm

2) Dig Fit

Okay, ich gebe es zu, ich wollte das Deck nur wegen des Namens spielen. Leider war UR-Delver (das komischerweise von den Kommentatoren bei SCG nicht Izzet Delver getauft wurde) als Gegner eine Runde zu schnell. Realistisch betrachtet, ist auch der Scavenging Ooze nicht gut genug, um ein gegnerisches Treasure Cruise zu verhindern. Dafür kann man mit der Liste im Laufe des Spiels locker sein eigenes Dig Through Time am Ende der Runde für acht Mana hardcasten und hey, was gibt es besseres als Massacre Wurm gegen einen Haufen Elemental Token zu legen?

Deckliste

Dig Fit

Enchantment (2)
Pernicious Deed

Instant (14)
Abrupt Decay
Counterspell
Brainstorm
Dig Through Time

Socery (6)
Cabal Therapy
Innocent Blood

Creatures (13)
Veteran Explorer
Massacre Wurm
Vendilion Clique
Scavenging Ooze
Baleful Strix
Thragtusk

Planeswalker (4)
Jace, the Mind Sculptor
Liliana of the Veil

Lands (21)
Forest
Island
Swamp
Polluted Delta
Bayou
Tropical Island
Verdant Catacombs
Misty Rainforest
Underground Sea
Volrath’s Stronghold
Sideboard (15)
Flusterstorm
Innocent Blood
Krosan Grip
Golgari Charm
Nihil Spellbomb
Umezawa’s Jitte
Duress
Blue Elemental Blast

3) Grixis Tempo

Zwei Sätze vorweg. Erstens, Carsten Kötter sei Dank, ist Berlin ein einziges comboverseuchtes Drecksmeta. Zweitens, auf die Frage, was ich denn spiele, beschrieb ich kurz die unten stehende Liste. Antwort: „Also einen Haufen“. Das mag stimmen. Der „Haufen“ funktioniert aber. Normalerweise würde ich überall anders zwei True-Name Nemesis spielen und nur eine Vendilion Clique. In Berlin sind zwei einfach zu gut. Die Feen helfen gegen Miracles und nehmen in dem Matchup einfach nach dem Trigger dem Gegner die Miracle-Sprüche von der Hand. Des Weiteren helfen sie gegen: Stoneforge Mystic, Jace, the Mind Sculptor und stellen die beste Clock gegen Combo dar, die ich mir vorstellen kann. Da man die Möglichkeit hat das Mana bis zum Ende der Runde offen zu lassen.
Eine Überraschung bis zum Wochenende ist der Sudden Shock. Sudden Shock tötet definiv, Young Pyromancer, Delver of Secrets, Glistener Elf, Stoneforge Mystic, Monastry SwiftspearArcbound Ravager und und und. Wer spielt schon noch Tarmgoyf. Das einsame Tropical Island ist nur im Deck um den Deathrite Shaman entweder gegen Burn für Leben zu aktivieren oder Decks wie Ooops All Spell die Wincondition bzw. Dredge die Golgari Grave-Troll aus dem Friedhof zu nehmen. Mehr macht das Tropical Island nicht. Den Gedanken ein oder zwei Krosan Grip oder Abrupt Decay im Sideboard zu spielen, hab ich verworfen.

Im Sideboard sind zwei Slaughter Game. Berlin ist schließlich, wie oben bereits erwähnt, abartig comboverseucht. Nicht nur das halbwegs anspruchsvolle ANT–Deck treibt sich hier rum, sondern auch die nervigen Show and Tell Decks, bei denen man nur drei Mana zusammenkratzen und zweimal cantrippen muss, um zu gewinnen (wie ich diese Decks verabscheue) sind vetreten. Neuerdings entdecken die Spieler , wie gut Boseiju, who shelters all ist, wenn keiner mehr Wastelands spielt. Einfach abartig, wie man Interaktion wirklich auf Null reduzieren kann. Genug sich aufgeregt, hier die Liste:

Lustige Randnotiz des letzten Turniers ist, dass ich insgesamt nur ein Treasure Cruise am ganzen Wochenende gespielt habe.

Deckliste

Combo Killer

Artifacts (1)
Sensei’s Divining Top

Enchantment (2)
Counterbalance

Instant (17)
Brainstorm
Force of Will
Lightning Bolt
Sudden Shock
Daze

Socery (10)
Treasure Cruise
Ponder
Thoughtseize

Creatures (12)
Deathrite Shaman
Delver of Secrets
Young Pyromancer
Vendilion Clique
True-Name Nemesis

Lands (18)
Polluted Delta
Volcanic Island
Underground Sea
Tropical Island
Wasteland
Scalding Tarn
Misty Rainforest
Sideboard (15)
Sensei’s Divining Top
Counterbalance
Pyroblast
Grafdigger’s Cage
Ancient Grudge
Grim Lavamancer
Submerge
Toxic Deluge
Slaughter Games
Winter Orb

Versuchsprotokoll

Nach einem versoffenen Abend geht es leicht angeschlagen am nächsten Tag raus in das echte Leben. Die Gegner meines großartigen, hervorragenden, einzigartigem Sieg.(Hust Hust, das war sehr viel Glück) spielten folgende Partien und Decks gegen mich.

1) Oops all Spells
Mein Gegner meint vorher, er spiele Legacy das erste Mal in eunem Turnier und nur ein Budget Deck. Ich zucke zusammen: „Nein, doch bitte nicht Burn.“ Nach einem Mulligan auf seiner Seite wird klar, dass es „Oops all Spells“ ist. Er geht nicht sofort ab und ich spiele ein Thoughtseize, nehme ihm einen Manaspell und lege nächste Runde mit dem Tropical Island einen Deathrite Shaman. Ich gewinne letzden Endes mit einem Delver.
Ich borde +2 Sensei´s Divining Top, +1 Counterbalance, + 2 Slaughter Games (was zu viel des Guten war) und +1 Grafdigger´s Cage.
-4 Lightning Bolt, – 2 Sudden Shock
Wieder überlebe ich Runde eins und lege erst einen Deathrite Shaman, dann Counterbalance und etwas später Sensei´s Divining Top und nehme bis ich gewonnen habe jede Runde einen Instant oder Socery für zwei gegnerische Lebenspunkte aus einem unserer Friedhöfe.

Sudden_Shock

Die Überraschung des Tags

2) BUG Delver
Wieder muss mein Gegner einen Mulligan nehmen und schafft es nicht einen Thread zu legen. Ein schneller Delver und ein Young Pyromancer mit einer Handvoll Token beenden das Spiel in Runde vier oder fünf.

+2 Submerge, +3 Pyroblast, +1 Toxic Deluge

– 2 Force of Will, -2 Thoughtseize, -2 Daze

Runde zwei läuft nicht besser bei ihm und keiner seiner Threads, seien es Delver oder Deathrite Shaman bleibt liegen. Sudden Shock und Submerge sei Dank. Das Spiel geht etwas länger aber außer Ländern findet er nichts, was ihm auch nur ansatzweise helfen könnte.
Eine gewonnene Partie, aber kein Sieg

3) Monu-U Omnitell
Da ist sie, meine Nemesis. Nein nicht die gleichnamige Karte, sondern das Deck, das eigentlich keine Daseinsberechtigung haben sollte. Die Win-Condition ist lediglich Emrakul, the Aeons Torn, der über Omniscience reingecheatet gespielt auch noch einen Extrazug mitbringt. Ich spiele Runde eins einen Delver und gebe ab. Er spielt Ponder und sucht sich seine Hand zusammen. Ich warte noch mit dem Thoughtseize auf der Hand. Zweite Runde legt er Boseju und spielt einen Preordain. In meinem Zug spiel ich das Thoughtseize und nehme ihm ein Show and Tell.

Eine Dach für den kleinen Emrakul

Eine Dach für den kleinen Emrakul

Er beginnt wieder mit Cantrips und Intuition zu suchen. Ich finde in meinem Ponder einen zweiten Delver und zwei Thoughtseize. Ich lege erst den Delver und spiele eine Runde später dann das Thoughtseize.

+3 Pyroblast, +2 Sensei´s Divining Top, + 1 Counterbalance, +2 Slaughter Games.

– 4 Lightning Bolt, -2 Sudden Shock, -1 True Name Nemesis, -1 Wasteland

Ich eröffne mit einem Deathrite und Runde zwei caste ich einen Sensei´s Divining Top, in dem ich Slaughter Games finde. Dies spiel ich Runde drei, sage Emrakul und er muss ohne Win-Condition und einer Niederlage im Rücken zusammenschieben.

4) URB-Omnitell
Yeah more Omnitell. Diesmal in bunt mit Discard und Burning Wish. Partie eins Force ich sein Show and Tell und spiele eine Vendilion Clique hinterher. Ich bin zu gierig, overextende und werde mit Pyroclasm aus seinem Sideboard bestraft und schaffe es dennoch die Partie noch zu gewinnen.

Sideboard- > s.o.

oder so ähnlich…

Runde 2 verliere ich gegen ein schnelles Show and Tell bei liegendem Defense Grid.

Ich lerne aus meinem Fehler und boarde zusätzlich ein Ancient Grudge.

Runde 3 ist spannend. Er nimmt mir mit seinem Thoughtseize eine Counterbalance von meiner Hand. Runde zwei resolvet er ein Defense Grid, dass ich aber mit Ancient Grudge entsorge. Wieder werden meine Kreaturen mit einem Pyroclasm und dann noch einem weiteren Pyroclasm aus seinem Sideboard abgerüstet. Im Gegenzug counter ich zwei Show and Tell. Ich spiele irgendwann einen Sensei´s Divining Top und lasse genüsslich einen Pyroblast oben liegen, den ich ja jederzeit mit dem Top ziehen könnte. Als ich den zweiten Pyroblast finde, nehme ich einen auf die Hand. Die Partei bleibt weiter offen. Meine Nerven liegen blank. Mein Kater vom Vortag meldet sich lautstark zu Wort.  Ich schaffe es am Ende meinen Gegner auf zwei Leben zu drücken, so dass er seine Ancient Tomb nicht mehr aktivieren kann und gewinne die Partie

So Zeit für eine kurze Bestandsaufnahme. Ich stehe als Einziger 4-0, irgendwas ist anders als sonst heute…..

5) Death and Taxes
Ihhh…. Death and Taxes, aber ich darf mich nicht immer beschweren. Immerhin fair und echtes Magic spielt das Deck auch noch. Also Daumen hoch. Ich biete ein Draw an aber mein Gegner steht 3-1 und will spielen. In Runde eins lege ich einen Delver of Secrets. Er spielt Mother of Runes, die ich erst mal ignoriere. Der Grund: Ein Sudden Shock auf meiner Hand. Der Delver flipped. Ich greife konsequent für drei an. Erst als er einen Spirit of the Labyrinth spielt, werde ich leicht nervös.

Draw Three----Nope....

Draw Three—-Nope….

Ich spiele am Ende seiner Runde Sudden Shock darauf  und lege in meiner Runde eine Counterbalance. Mein Gegner legt ein Flickerwisp und dreht den Delver zurück. Ein zweiter Delver of Secrets, eine True-Name Nemesis und eine Vendillion Clique ruinieren schließlich seine Verteidigungspläne.
Ich boarde: +1 Grim Lavamancer, +1 Toxic Deluge, + 1 Ancient Grudge, + Sensei´s Divining Top
-3 Force of Will, -1 Daze
Ich biete trotz des Siegs erneut ein Draw an. Er akzeptiert. Wir spielen trotzdem
Ich beginne mit Deathrite Shaman und Daze sein Swords to Plowshares. Runde zwei kann ich schon eine True-Name Nemesis legen. Er legt einen Stoneforge Mystic und sucht Umezawa´s Jitte. Den Batterskull hat er schon auf der Hand. In meiner Runde lege ich eine Counterbalance. Er legt erstmal gar nichts. Ich topdecke Sudden Shock und entsorge seinen Stoneforge Mystic. Response Stoneforge Aktivierung: Fehlanzeige. Split Second verhindert, dass er ein Equipment legen kann. Seinen Versuch einen Mirran Crusader zu legen, counter ich mit einer blinden Counterbalance. Oben versteckt sich eine Vendillion Clique. Er concedet und freut aber sich über die ansehnliche Partie.

So, Turnier trotz Restalkohol gewonnen. Vielleicht sollte man das immer so machen.

Hier noch eins meiner aktuellen Lieblingslieder Die großartigem KDMS, die es glaub ich nicht mehr gibt:

2 Gedanken zu “Warped Meta – Legacy nach Khans of Tarkir

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>